WSN Händeschütteln
Über uns Beratung Pressespiegel Links
 
WSN Bildreihe - Schmuckbild
 
Home | Über uns | Leitsätze
WSN Logo - zurück zur Startseite

Leitsätze

Zweck des Wirtschaftssenioren-Netzwerkes (WSN) ist, die im Berufsleben und durch Lebenserfahrung erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten seiner Mitglieder an Personen, die sich eine selbständige gewerbliche oder freiberufliche Existenz aufbauen wollen, weiterzugeben und dadurch ihre unternehmerische Qualifizierung zu fördern. Auch für bestehende Unternehmen können die Wirtschaftssenioren in verschiedenen Situationen Unterstützung leisten, zum Beispiel bei Wachstumsbrüchen, Unternehmensnachfolge oder Krisensituationen. Der Zweck wird verwirklicht insbesondere durch die unmittelbare Beratung und Unterstützung von Existenzgründern in der Vorbereitungsphase sowie während und nach der Existenzgründung, Beratung und Begleitung von Unternehmen, durch Referate und Schulungen, durch Teilnahme an Gründertagen oder -messen der Kammern und anderer Institutionen sowie durch regelmäßigen gegenseitigen Erfahrungsaustausch.

Das WSN verfolgt gemeinnützige Zwecke. Die Tätigkeit des WSN und seiner Mitglieder erfolgt grundsätzlich ehrenamtlich.

Mitgliedschaft

Aktive Mitglieder können natürliche Personen werden, deren beruflicher Werdegang sie für eine Tätigkeit qualifiziert, und die aus dem aktiven Berufsleben ausgeschieden sind.
Personen, die noch im Berufsleben stehen oder die Ziele des WSN auf andere Art unterstützen möchten, können als passive Mitglieder dem WSN angehören.
Über die Aufnahme als Mitglied im WSN entscheidet der Vorstand des WSN.

Tätigkeit der Wirtschaftssenioren

Die Tätigkeiten der Wirtschaftssenioren bestehen aus Monitoring und Beratung

Der Vorstand prüft insbesondere die Anfragen von Ratsuchenden und fordert geeignete Wirtschaftssenioren zur Übernahme der Beratungsleistungen auf.

Die Übernahme von Beratungen durch die Wirtschaftssenioren erfolgt freiwillig, jedoch sind alle Wirtschaftssenioren dazu angehalten, sich nach ihren Möglichkeiten zu beteiligen. Ein Anspruch auf Beratung besteht nicht.

Das WSN übernimmt weder im Innen- noch im Außenverhältnis eine Haftung für die Tätigkeit seiner Mitglieder.

Kostenerstattung
Die Beratungsleistungen der Wirtschaftssenioren erfolgen im Sinne ehrenamtlicher "Hilfe zur Selbsthilfe". Die Wirtschaftssenioren erhalten für die Beratungen eine Aufwandsentschädigung vom WSN (Telefongebühren, Kopien etc.).

Für die Beratung durch das WSN wird eine Aufwandsentschädigung erhoben. Diese beläuft sich auf einen Tagessatz von EUR 100,-, insgesamt jedoch maximal EUR 2000,-. Die Gebühr dient zu 50 % der Kostendeckung der Netzwerkarbeit (Büro- und Materialkosten, Auslagen der Wirtschaftssenioren) und zu 50 % der Aufwandsentschädigung der Wirtschaftssenioren.

Beratungsantrag
Bei der Übernahme eines Beratungsantrages nimmt das Mitglied schnellstmöglich mit dem/der Ratsuchenden Verbindung auf um einen möglichst kurzfristigen Beginn der Beratung sicherzustellen.

Die Beratungn erfolgt im persönlichen Gespräch. Telefonische Beratung ohne persönlichen Kontakt soll nur in begründeten Ausnahmefällen erfolgen.

Beratungsbericht
Im Verlauf einer Beratung erstellt der Wirtschaftssenior Kurzberichte im internen Bereich des Internetauftrittes. Die Beratungsergebnisse werden, soweit sie andere interessante Aspekte berühren, bei den Treffen der Wirtschaftssenioren vorgestellt. Dies dient dem Erfahrungsaustausch im Kreis der Wirtschaftssenioren.

Weiterbildung
Die Wirtschaftssenioren halten ihr fachliches Wissen ständig auf dem aktuellen Stand (und nehmen entsprechende Möglichkeiten der Weiterbildung wahr). Der Vorstand bemüht sich darüber hinaus, den Wirtschaftssenioren Fortbildungsmöglichkeiten zu vermitteln und geeignete Referenten zu den Treffen der Wirtschaftssenioren einzuladen.

Vertraulichkeit
Die Wirtschaftssenioren sind verpflichtet, alle internen Informationen, die sie durch ihre Mitgliedschaft bzw. ihre Beratungstätigkeit über das Wirtschaftssenioren-Netzwerk bzw. über Ratsuchende erhalten, streng vertraulich zu behandeln.

Verpflichtende Erklärung
Die Wirtschaftssenioren sind verpflichtet, unerlaubte Rechts- und Steuerberatung zu unterlassen.
Die Wirtschaftssenioren sind nicht berechtigt, Erklärungen abzugeben oder entgegenzunehmen, durch die das betreute Unternehmen bzw. die/der Ratsuchende oder dem Wirtschaftssenioren-Netzwerk verpflichtet wird.

Rotenburg (Wümme), den 27.11.13